21.Sonntag i.Jahreskreis – 25.08.2019

Enge Tür zum Reich Gottes?

Die Geburtskirche in Bethlehem kann man im Westen nur durch einen sehr engen Eingang betreten. Man muss sich bücken und klein machen, um hindurch zu kommen. Eine der heiligsten Stätten der Christenheit kann nur durch eine enge Tür betreten werden!
So, wie Gott sich niedergebeugt hat in der Menschwerdung seines Sohnes in Jesus, so muss jeder und jede, die seinen Namen tragen, sich ebenfalls bücken, um auf Augenhöhe mit den Mitmenschen zu kommen.

Wer Hilfe leisten will, wird sich klein machen müssen: auf dieser gemeinsamen Ebene findet dann Begegnung (ohne Bedingungen) statt.
Jesus verwendet auch drastische Bilder:

 „Eher ist es möglich, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt. Für Menschen, sagt Jesus, ist das unmöglich. Aber für Gott ist alles möglich“ (vgl. Lk 18,24-27).

Aus eigener Kraft können wir die Tür zum Leben nicht finden. Dazu müssen wir uns von Gott helfen lassen.

Aber diese Hilfe verbindet sich gerade mit unserem tätigen Einsatz für sein Reich. Beides gehört zusammen: dass ich mich auf dieser Seite der Tür für das Reich Gottes einsetze und zugleich aus der Sehnsucht nach dem lebe, was mir hinter der Tür verheißen ist. Dann tut sie sich auf, diese enge Tür; dann kommt sein Reich wirklich zu allen Menschen.

Nicht nur wir Menschen müssen durch die enge Tür, um bei Gott anzukommen.

Er selbst ist es, der vorher durch eine Tür gehen musste, die für ihn eigentlich viel zu klein war, um zu uns Menschen zu kommen. Das hat er jedenfalls geschafft: er ist angekommen; er ist in Bethlehem Mensch geworden.

Und deshalb sind die Chancen, dass auch wir durch die enge Tür passen und bei Ihm ankommen, gar nicht so schlecht.


25.So.i.Jkr. – 22.09.2019 - Wir sind  als Christen aufgerufen, bei aller Geschäftigkeit *gerecht, *respektvoll und *menschenwürdig zu handeln. Das bedeutet auch: sich dann einzumischen, wenn Ungerechtigkeit, Leid und Unfriede herrschen. Da jedoch Gott Freude… Weiterlesen …

Projekt “Christsein und Politik”
» Weitere Infos (pdf)

Nachlese: Vortrag Dr. Dürnberger.
» Unterscheidung der Geister (pdf)

Der Kirchenführer Maria Neustift ist erhältlich in der Pfarrkirche, im Pfarramt und zum Download:
» Kirchenführer (pdf)

Nächste Termine

Top