Blog-Archive

2.So.im Jkr. – 19.01.2020

Sein ganzes Leben lang hatte Johannes auf diese Begegnung gewartet. Ich versuche mir vorzustellen, wie er überrascht, berührt, überwältigt gewesen sein muss, als er erkannte, dass sein Warten ein Ende gefunden hatte, als er in Jesus den ersehnten Messias erkannte.

Weiterlesen ›



TAUFE DES HERRN 12.01.2020


Wie bekomme ich Glauben? Wer hilft zum Glauben? Wer hilft zum Leben?

Im regelmäßigen Hören auf das Wort Gottes finde ich so eine Hilfe.
Mit Jesus leben.

Weiterlesen ›



2.So.nach Weihnachten 05.01.2020


Kein irdischer Herrscher dieser Erde verdient es,  angebetet zu werden. Einzig das Kind in der Krippe verdient es!


Die Sternsinger
machen es
in diesen Tagen wieder deutlich.

Weiterlesen ›



Fest d.Hl.Familie 29.12.2019

Hl. Josef ist ein Meister des Hinhörens: einer, der gerecht war, so wird er
geschildert: also einer, der es richtig machte: er nahm Maria an, er nimmt das Schicksal an – und das nicht missmutig,

Weiterlesen ›



4.Adventsonntag-22.12.2019

Da hat mir jemand einmal gesagt:
wo die Tiere sind, ist es nicht mehr so kalt.

Wenn ich mir das so überlege: können wir das von uns Menschen sagen: wo Menschen sind,

Weiterlesen ›



3. Advent – 15.12.2019

Warten auf sein Kommen

Tage des Dunkels,
der Beklommenheit,
der Einsamkeit.

Tage der Stille,
der Einkehr,
der Umkehr.

Tage des Loslassens,
des Freiwerdens,
des Freigebens.

Tage der Prüfung,

Weiterlesen ›



2. Advent – Maria Empfängnis 08.12.2019

Maria traf sich mit Elisabeth. Beide Frauen haben auf recht ungewöhnliche Weise ein Kind empfangen. Beide waren vom gleichen Geist erfüllt. Und dieser Geist ließ sie jubeln. Es ist ganz eigenartig:

Die Frage „Warum hat Gott so Großes an uns getan?”

Weiterlesen ›



1. Advent – 01.12.2019

Am Tor eines alten Gemäuers
ein Rest längst verlebten Lebens,
eine verwitterte Inschrift:

PORTA PATET MAGIS COR. „
Das Tor steht offen, mehr noch das Herz.“

Es berührte mich,

Weiterlesen ›



Christkönigsonntag, 24.11.2019

Jesus, der Freund am Kreuz

Da passiert dann etwas Eigenartiges:
als er schon den Tod vor Augen hat, bittet ihn nochmals einer, der auch den Tod vor Augen hat: bitte,

Weiterlesen ›



CARITAS-Sonntag 17.11.2019

„Und doch wird euch kein Haar gekrümmt werden. Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr das Leben gewinnen“.

Ist das nicht ein billiger Trost?
Ich denke, dass es ein hoffnungsvoller Trost ist:

Gott ist auf unserer Seite.

Weiterlesen ›



32.So.i.Jkr. – 10.11.2019

„Angst und Hoffnung auf Gott, der Gott der Lebenden ist“

“Der Mensch steht und geht auf zwei Beinen:
 Das eine heißt Angst. Das andere Hoffnung.”

Weiterlesen ›



31.So. i.Jkr. – 03.11.2019

Lk 19, 1-10 (Zachäus)

Ein guter Zolleintreiber muss er wohl gewesen sein, ein sehr guter sogar! Neugierig war Zachäus, er hatte von Jesus gehört und wollte mitreden kön­nen.

Weiterlesen ›



Top